Kurs-Icon

Gefahrgut­beauftragten-Schulung, 2022

Qualifikation zum Beauftragten für gefährliche Güter

Über diesen Kurs

Alle Unternehmen, die an der Beförderung gefährlicher Güter mit Eisenbahn-, Straßen-, oder Wasserfahrzeugen beteiligt sind, unterliegen der Gefahrgutbeauftragten-Verordnung. Im Sinne der GbV sind Unternehmen an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt, wenn ihnen Verantwortlichkeiten nach den für die Verkehrsträger geltenden Vorschriften zugewiesen sind.

Sofern eine Befreiung von der Pflicht zur Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten (Gb) nicht möglich ist, muss ein Gb bestellt werden. Dieser muss Inhaber eines gültigen Schulungsnachweises sein. Der Schulungsnachweis wird nach Teilnahme an einem von der Industrie- und Handelskammer anerkannten Lehrgang und durch das Bestehen einer Prüfung von der IHK ausgestellt.

Hierauf bereiten wir Interessenten in einer Gefahrgutbeauftragten-Schulung vor.

  • Inhalte des Kurses Kurs-Icon

    Teilnehmer

    Personen, die Pflichten als Gefahrgutbeauftragte in Betrieben übernehmen sollen, die an der Beförderung gefährlicher Güter mit Straßenfahrzeugen beteiligt sind.

    Grundschulung

    Verkehrsträger Straße

    Inhalte

    Die Schulung der Gefahrgutbeauftragten nach der GbV besteht aus einem allgemeinen Teil und einem besonderen Teil für den Verkehrsträger Straßenverkehr. Die Schulungsinhalte sind durch die IHK-Satzung vorgegeben. U. a.:

    • Nationale und internationale Organisationen und Vorschriften
    • Kennzeichnung Gefährlicher Güter
    • Freistellungsregelungen und begrenzte Mengen
    • Dokumentation von Versandstücken
    • Beförderungsvorschriften

    Prüfungsvorbereitung/Fortbildung für Gefahrgutbeauftrage

    Verkehrsträger Straße

    Inhalte

    Die Schulung der Gefahrgutbeauftragten nach der GbV besteht aus einem allgemeinen Teil und einem besonderen Teil für den Verkehrsträger Straßenverkehr. Die Schulungsinhalte sind durch die IHK-Satzung vorgegeben. U. a.:

    • Allgemeine Vorschriften (Gefahrgutbeförderungsgesetz, GGVSEB/ADR)
    • Dokumentation (Begleitpapiere)
    • Fahrzeug- und Beförderungsarten
    • Umschließungen, Ausrüstung
    • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
    • Durchführung der Beförderung (Be- und Entladen etc.)
    • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen jeweils im Rahmen mehr oder weniger komplexer Gefahrguttransportaufgaben

    Abschluss

    Bei erfolgreicher IHK-Prüfung erhalten Sie eine Schulungsbescheinigung mit einer 5-jährigen Gültigkeit.

    Dozenten

    Verschiedene Dozenten mit langjähriger Praxiserfahrung

    Veranstaltungsort

    Weiterbildungsinstitut Rottweil
    Berner Feld 22
    78628 Rottweil
    Telefon: 0741 – 94 23 82 – 0
    Telefax: 0741 – 94 23 82 – 10
    E-Mail: info@wir-rottweil.de
    Web: www.wir-rottweil.de

  • Kurstermine / Kosten / Buchung

    Lehrgangsgebühr und -dauer

    Grundlehrgang 4 Tage / 36 UE EUR 950,–*
    Fortbildung 2 Tage / 16 UE EUR 650,–*

    * MwSt.-frei Die Gebühren verstehen sich einschließlich Schulungsunterlagen, Gesetzesmaterialien und Prüfungsgebühr der IHK.

    Unterrichtszeiten

    von 08:00 bis 17:00 Uhr

    Grundschulung

    Montag bis Donnerstag

    Gefahrgutbeauftragten-Grundschulung 03/2022

    28.03. bis 31.03.2022

    Gefahrgutbeauftragten-Grundschulung 06/2022

    27.06. bis 30.06.2022

    Gefahrgutbeauftragten-Grundschulung 11/2022

    21.11. bis 24.11.2022

    Fortbildung

    Montag und Dienstag

    Gefahrgutbeauftragten-Fortbildung 03/2022

    07.03. und 08.03.2022

    Gefahrgutbeauftragten-Fortbildung 07/2022

    04.07. und 05.07.2022

    Gefahrgutbeauftragten-Fortbildung 09/2022

    26.09. und 27.09.2022

    Gefahrgutbeauftragten-Fortbildung 12/2022

    12.12. und 13.12.2022

    Buchungsanfrage stellen

    Zurück nach oben